Zurück zur Übersicht

DAS WASSER LEBT

Die Kantonsschule Trogen (KST), die Mittelschule des Kantons Appenzell Ausserrhodens, führt jeweils im Sommer eine Sonderwoche im Gebiet Schwägalp/Säntis durch. Die SchülerInnen forschen, untersuchen Wasser- und Bodenproben, nehmen Bestände auf und führen Messungen durch. Im Mittelpunkt stehen die Entstehungsgeschichte der Moore und die pflanzensoziologische Beurteilung ausgewählter Pflanzen. Hier geht es unter anderem um die Frage, welche Pflanzen bevorzugt an welchen Standorten vorkommen und warum. Die so entwickelten Ausbindungsmodule stehen anderen Mittelschulen in Absprachen mit der Kantonsschule Trogen zur Verfügung. Geologische Projekte, wie die Bestimmung einer Faltenachse im Gelände, wechseln ab mit chemischen Wasser- und Bodenuntersuchungen im Moor und in den Bächen oder einem Rundgang durch die Technik von Säntisbahn und Gipfeleinrichtungen.

Neben dem streng wissenschaftlichen Pensum geht es dabei auch um eindrückliche Begegnungen mit fleischfressenden Pflanzen oder Ameisenhaufen in der Grösse eines Kleinwagens. Diese Sonderwoche für die Mittelschulstufe ist strukturiert und modular aufgebaut. Im Rahmen des Biologieunterrichts können interessierte Kantonsschulen, Gymnasien bzw. deren Dozenten diese Sonderwoche oder auch Module daraus ebenfalls anwenden. Für zusätzliche Auskünfte wenden Sie sich an: kontakt@naturerlebnispark.ch

UNTERRICHT IM GRÖSSTEN SCHULZIMMER DER WELT

Der NaturErlebnispark und seine Geheimnisse warten darauf entdeckt zu werden. Die dafür erstellten Bildungsunterlagen eigenen sich ideal für die Mittel- und Oberstufe. Die Bildungsunterlagen mit Arbeitsblättern sollen helfen, die Natur bewusst zu erleben, Kultur, Brauchtum und Technik kennen zu lernen – und auch zu verstehen, wie der Mensch diese Landschaft geprägt hat. Die Themenschwerpunkte der Bildungsunterlagen sind Alpwirtschaft, Tiere, Moore, Wald und Wasser. Zu jedem Thema erklärt eine kurze Einleitung, warum es im Zusammenhang mit dem NaturErlebnispark Bedeutung hat.

Die Bildungsunterlagen sind so konzipiert, dass Exkursionen, Unterricht und Untersuchungen in der Natur auch ohne Gebietskenntnisse oder weitere Vorbereitungsarbeiten durchgeführt werden können.

Die Bildungsunterlagen des NaturErlebnisparks können Sie hier bestellen.